Weihnachtsgedicht Durch den Tann auf leisen Sohlen - XMAStotal.de - Wir leben Weihnachten!

Wir leben Weihnachten...
Suchen

Bis Weihnachten 2017 sind es noch Tage :-)

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

GedichteEinzel

Durch den Tann auf leisen Sohlen

Durch den Tann auf leisen Sohlen
schreitet still das Weihnachtskind,
will die Tannenbäume holen
die zum Fest erkoren sind.

Ruprecht stiefelt ihm zur Seite,
Knecht des heiligen Nikolaus,
gibt ihm Beistand und Geleite,
sucht die schönsten Tännchen aus.

Auf den Schlitten wird geschichtet
dann die weihnachtliche Fracht.
Eselein ist schon gerichtet,
wie die Fahrt ihm Freude macht!

Lieblich werden nun die Tännchen
weihnachtlich gar schön geschmückt,
oh, wie sind dann Elschen, Ännchen,
alle Kinder hoch beglückt.

Denn in jedem Haus und Gässchen
teilt das Christkind Gaben aus,
es vergisst kein Dorf, kein Sträßchen,
keine Stadt und auch kein Haus.

Spende Christkind aller Orten
jedem deiner Gnade Teil.
Banne Frieden an die Pforten,
schenke uns der Weihnacht H
Fehlt hier ein Gedicht? Dann schreiben Sie uns! Wir sind für jeden Hinweis dankbar!
Bitte klicken Sie HIER wenn Sie uns schreiben möchten.
 

(c) 2017        home        Impressum        Kontakt        Datenschutz

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü